Essen der Toskana – Toskanischen Küche

Das Essen der Region Toskana in Italien ist für jeden Gourmet und Feinschmecker ein kulinarischer Traum. Gartengemüse, Kräuter, Hülsenfrüchte, Olivenöl, Huhn, Kaninchen, Schwein und Fisch sind die wesentlichsten Bestandteile der wahrhaft schmackhaften toskanischen Küche. Sie steht für eine lebendige Tradition, die im Laufe der Jahrhunderte ständig erneuert und erweitert wurde.

Wissenswertes über Olivenöl

Olivenöl wird bei der Produktion strengen Regeln unterzogen.

Die Qualität erkennen Sie an folgenden Bezeichnungen:

Extra-vergine : weniger als 1% Säuregehalt

Im Chianti finden Sie Spitzenqualitäten von einem Säuregehalt von nur

0,08 -0,1 %

soprafino-vergine: max. 1,5 % Säuregehalt

Fino : max. 3% Säuregehalt

Vergine: max. 4 % Säuregehalt

Öle mit mehr als 4 % Säuregehalt sind gesundheitsschädlich und somit verboten.

Vergine = Jungfräulich und bedeutet, dass das Öl aus erster, kalter Pressung stammt.

Öl aus zweiter Pressung darf chemisch veredelt werden, darf danach aber keine chemischen Rückstände aufweisen und einen Säuregehalt von 0,5 % nicht überschreiten.

Die Qualität ist nicht annähernd mit der aus 1.Pressung zu vergleichen.

Wichtig beim Kauf von Olivenöl:

Auf dem Etikett sollten das Ursprungsland, die genaue Lagebezeichnung sowie die Produktionsstätte stehen. Eventuell auch der Säuregehalt und der Jahrgang.


Comments are closed.